Raffael Jesche

Webentwicklung und Webdesign

Benötigst du eine neue Webseite, kleine Anpassungen an deiner bestehenden Seite oder eine kompliziertere Einzelanfertigung? Dann lass uns zusammenarbeiten. Ich bin Programmierer und komme ursprünglich aus der bildend-künstlerischen Ecke. Klares, übersichtliches Design ist mir am Liebsten, für Extravaganz und verspielte Elemente bin ich aber genauso offen.

Skills

web-skills_schweizer-taschenmesser.svg

Hauptsächlich programmiere ich in PHP und Javascript. HTML5 und CSS3 schreibe ich flüssig, mit MySQL und MongoDB bin ich vertraut. Mit Wordpress habe ich bereits gearbeitet, ich mag es aber nicht. Mein favorisiertes Content-Management-System ist das Cockpit CMS. Es ist schlank geschrieben, einfach erweiterbar und ich habe mittlerweile fast den gesamten Quellcode gelesen.

Über die Jahre habe ich mit vielen Tools gearbeitet. Mit manchen öfter, in andere müsste ich mich erst wieder einarbeiten. Daher hier eine unvollständige Liste: bash, batch, git, d3.js, riot.js, react.js, Nextcloud, jekyll, liquid templating, schema.org, SQLite, Kanboard, Baikal, Node.js, composer, jQuery, Hugo, Samba, ffmpeg, exiftool, kramdown, sass, Photoshop, Illustrator, Indesign, Premiere, Blender...

Philosophie

Privatsphäre per Design und per Default: Vermeidbare Drittanbieterdienste werden gemieden. Unvermeidbare werden nicht ohne Opt-In eingebunden.

Open-Source-Software ist proprietärer Software vorzuziehen.

Modularität und Semantik: Tools sollten einfach erweiterbar sein. Bedeutungslose Inhalte sind zu vermeiden, Inhalt und Layout sind getrennt. CSS3 ist Div-Salat vorzuziehen und Webseiten müssen ohne Javascript nutzbar sein.

Ausnahmen bestätigen die Regel ;-)